Herauswachsen 
 des Schmuckes

Was dazu führt, daß Schmuck herauswächst, ist bis jetzt nicht erforscht. Sicher ist nur:

1. Es kommt zu keinerlei Entzündung.

2. Der Schmuck “wandert” nach vorne.

3. Wird der Schmuck rechtzeitig entfernt, kommt es zu keiner bis geringer Narbenbildung.

4. Wächst der Schmuck an einer Körperstelle heraus, so kann er dennoch an anderen Körperstellen “verweilen”.

5. Dieses Phänomen kann erst nach Jahren des Piercings auftreten.

6. Auch nach mehrmaligem Herauswachsen, “verweilt” der Schmuck plötzlich.

Auch in Piercerkreisen gibt es nur Hypothesen über die Entstehung! Unterdessen ist bekannt, daß ein “zu flach”, “zu tief” oder “zu eng” nicht die Auslöser sind.

Therapie: Nimm den Schmuck heraus, bevor er von alleine herausfällt. Der Stichkanal verheilt ganz natürlich.

Fällt der Schmuck von sich aus heraus, kommt es zu einer Narbenbildung.

Kommt vor bei:

Augenbraue, Bauchnabel, Nippel, Ohr - Cartilage, Surface, Intimpiercing